Wie oft soll ich auf LinkedIn posten?

Yes – wir wissen, dass es wichtig ist, aktiv auf LinkedIn zu sein. Die Vorteile liegen klar und deutlich auf der Hand. Mehr Reichweite, mehr Sichtbarkeit, mehr Vertrauen, mehr neue Kontakte… Die Frage ist nur, was bedeutet es „aktiv“ zu sein? Sprich: Wie oft muss ich auf LinkedIn posten, damit ich all diese tollen Effekte auch wirklich spüren kann? Dieser Frage gehen wir im folgenden Beitrag auf die Spur… 

Vanessa Meyer

1Meter58 geballtes LinkedIn-Wissen. Und dazu schnell wie der Schall auf der Tastatur...
Ehrlich.
Coaching & Content
Das ist ihr Ding.

Inhaltsverzeichnis:

  1. LinkedIn Posts „leben“ nicht lange…
  2. Die optimale Posting-Frequenz
  3. Wann sollte ich auf LinkedIn posten?
  4. Der Inhalt entscheidet über den Erfolg
  5. Konsistenz. Ist. Das. A&O. 

3 very surprising Facts:

  • Beiträge von Markenbotschaftern erreichen bis zu 10 mal mehr Menschen, als Beiträge von Unternehmensseiten.
  • Es geht bei der Frequenz nicht nur um den Algorithmus – sondern auch um das Bild, das im Kopf der Leser erzeugt wird.
  • Weniger ist doch mehr: Anstatt 3 Mal am Tag „irgendwas“ posten, lieber 2-3 Mal die Woche richtigen Mehrwert-Conten liefern.
Keine Zeit? Hier geht’s zur Zusammenfassung:

1. LinkedIn Posts "leben" nicht lange...

Alle wollen gesehen werden. Und alle versuchen mit einer möglichst hohen Posting Frequenz ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Das ist allerdings nicht wirklich sinnvoll. 

Um die richtige Frequenz zu finden, müssen wir wissen, dass ein LinkedIn Post zwischen 24 und 48 Stunden (Je nach Größe der Followerschaft, den Reaktionen und der Zeit, die Menschen auf dem Beitrag verbracht haben) „lebt“. 

Was viele nicht wissen ist, dass jeder neu veröffentlichte Beitrag die Reichweite des vorherigen kürzt. Das bedeutet, wenn wir unserem Beitrag von 08.00 am Montagmorgen möglichst viel Lebensdauer geben wollen, sollten wir nicht um 16.00 einen weiteren Beitrag hinterher schieben. 

LinkedIn Beiträge leben nicht lange, deshalb sollten wir ihnen wenigstens die kurze Zeit geben, in der sie die Chance haben, gesehen zu werden. 
BTW: So spart man sich auch eine Menge Arbeit, die sowieso nicht gesehen wird. 

Weniger Reichweite bei zuvielen LinkedIn Beiträgen
Weniger ist manchmal mehr - ein neuer Beitrag halbiert die Reichweite des vorherigen. Ärgerlich, wenn der noch Potenzial für ein paar weitere Impressions gehabt hätte.

2. Die optimale Posting Frequenz

Weniger ist auf LinkedIn also mehr. Auch wenn die Arbeit, die man in einen LinkedIn Post steckt, im Grunde nach 1-2 Tagen wieder verpufft ist, sind wir auf der Business-Plattform vergleichsweise noch gut dran: Im Vergleich zu Twitter: Hier ist ein Tweet um die 15 Minuten relevant! 

Um bei Twitter vorwärts zu kommen müssen wir also eine viel höhere Schlagzahl an Beiträgen veröffentlichen, während es bei LinkedIn ein wenig gemäßigter zugeht: 3-5 Beiträge pro Woche sind hier ausreichend. 

Tipp: Um wirklich das Maximum aus guten Beiträgen rauszuholen, am besten man in die Analysen schauen und rausfinden, ob dein letzter Beitrag gerade noch „nachwirkt“. Denn dann kannst du den nächsten Beitrag getrost auf morgen schieben. 

In dieser Ansicht kann man feststellen, ob ein Beitrag noch "lebt" und ob ein neuer Beitrag Sinn macht. Der Beitrag am 07. Dezember hätte auch um einen Tag geschoben werden können, da der Beitrag am 06. Dezember noch stark performt hat.

3. Wann sollte ich auf LinkedIn posten?

Wie die Größe deines Netzwerks hat auch die Tageszeit zu der du postest einen großen Einfluss auf die Reichweite und damit auf deinen LinkedIn Erfolg. 

Wir sollten nämlich immer genau dann einen Beitrag veröffentlichen, wenn wir davon ausgehen können, dass möglichst viele Menschen unserer Zielgruppe gerade auf LinkedIn online sind. 

Why?
Zwei Gründe: So können sie schneller mit deinem Beitrag interagieren und der Algorithmus ihn als relevant einstufen (hier kommts echt auf Sekunden an). Und zweitens müssen die Leser, die dein Beitrag interessiert nicht erst durch ihren kompletten Feed scrollen um deinen Beitrag zu finden. Denn möglich ist ja auch, dass sie gar nicht soooo lange auf LinkedIn bleiben wollten… 

Wenn du noch tiefer ins Detail gehen willst, was die ideale Zeit für einen Post angeht, stöber gern HIER weiter. 

LinkedIn Zeiten
Zu diesen Zeiten sind die meisten User auf LinkedIn online. Aber Vorsicht! Das muss nicht zwingend auch für DEINE Zielgruppe gelten. Tipp: Probiere auch andere Zeiten aus, um deine idealen Zeitpunkte zu finden.

4. Der Inhalt entscheidet über den Erfolg

Super, dass du diesen Beitrag bis hierher aufmerksam verfolgt hast – scheinst es ja richtig ernst zu meinen mit deiner LinkedIn-Präsenz. 

Darum hier jetzt noch eine wichtige Sache: Es ist zwar gut, all diese Informationen im Hinterkopf zu behalten (damit man sich nicht wundert, warum 4 Posts über den heutigen Messeauftritt ziemlich wenig Reichweite bekommen haben), aber viel wichtiger ist eigentlich: Der Inhalte deiner Posts. 

Denn was auf LinkedIn einfach wirklich gut ankommt ist Authentizität. Spannender Insights. Mehrwertkommunikation. 

Wenn du also eine ausgefeilte Contentstrategie hast, die all das beinhaltet und du ca. 3-5 Beiträge pro Woche raushaust, die wirklich überzeugen, kann eigentlich kaum noch etwas schiefgehen. 

Impressions eines Botschafters
Die Zahlen dieses LinkedIn Users zeigen: 4 Beiträge in 90 Tagen liefern keinen kontinuierlichen Effekt.

5. Konsistenz. Ist. Das. A&O. 

Yes – Konsistenz ist das A&O.

Einmal, um dein Publikum in regelmäßigen Abständen auf die aufmerksam zu machen und ein richtig rundes Bild in ihren Köpfen zu kreiern, aber eben auch um den Algorithmus happy zu machen. 

Der LinkedIn Algorithmus ist nämlich darauf programmiert, regelmäßig aktive User mehr mit Reichweite zu belohnen, als „Eintagsfliegen“, die mal eben in die Sichtbarkeit kommen wollen. 

Deshalb ist es wichtig sich nicht in den ersten Monaten direkt unterkriegen zu lassen – die Reichweite deiner Beiträge wird stetig zunehmen, wenn du einfach am Ball bleibst. 

Zusammenfassung:

Wenn dein Team gesammelt als Netzwerkhelden-Truppe auf LinkedIn auftritt, haben sie gemeinsam das Potenzial, dein Unternehmen in neue Höhen zu katapultieren.

Mit einem Klick hier und einem Post da, können sie eine Vielzahl von Effekten erzeugen, die deine Marketingstrategie komplett revolutionieren wird. Und die wichtigsten Punkte gibt’s hier in Kürze:

  • Corporate Influencing sorgt für organische Reichweite – ohne Geld investieren zu müssen.

  • Sie ermöglichen den Zugang zu einer gigantischen Datenbank, die dir mit einer Unternehmensseite nicht zugänglich ist.

  • Sie können eine solche Nähe zur Zielgruppe aufbauen, die eine Webseite niemals hinbekommt.

  • Durch Beiträge informieren sie die Zielgruppe schon VOR dem eigentlichen Sales Call – das verkürtzt den Sales-Cycle.

  • Weniger Ad-Spends. Durch die organische Reichweite, braucht man weniger Budget für Ads.

  • Je sichtbarer deine Markenbotschafter dein Unternehmen machen, desto mehr Traffic passiert auch an anderen Kontaktpunkten.

  • Vertrauen ist das A&O im Vertrieb. Und wem vertraut man mehr, als einem echten Menschen, der mit Leidenschaft hinter seinem Unternehmen steht…?

  • Und… das Netzwerken auf LinkedIn kann der Beginn einer ganz neuen Vermarktung sein.

Erfahre mehr über die Grösste Linkedin Kampagne im Mittelstand

Wie ein mittelständisches Traditionsunternehmen es schaffte, seine Vermarktung auf „digital“ umzustellen. Und trotzdem seine Persönlichkeit behielt.

/2022 Finstral AG

Die Finstral AG setzt auf internationale Teamarbeit - 21 Markenbotschafter vermarkten das Unternehmen auf LinkedIN.

Mit dieser Kraft an internationaler Reichweite sorgt dieser Fensterhersteller dafür, dass auf LinkedIn kein Architekt an dem Namen Finstral vorbeikommt.

/2022 Samson AG

Kommunikation ist der Schlüssel zur Energiewende. Ein Heizungstechnik-Unternehmen Netzwerkt auf Linkedin.

Die SAMSON AG nutzt LinkedIn, um auf die vielen Handlungsmöglichkeiten in Bezug auf die Energiekrise hinzuweisen. Hier geht die Geschäftsführer-Ebene in den direkten Austausch mit Kunden, der Branche und Kooperationspartnern.

/2023 BMW Schweiz AG

Dies ist die Story darüber, wie 15 Key Accounter der BMW Schweiz AG auf LinkedIn ein Gesicht gaben - und für viel Aufsehen sorgten.

Automobilhersteller BMW Schweiz AG und Corporate Influencer – diese Kombination haben wir Anfang 2023 auf den Weg ins LinkedIn Universum gebracht. Wie gut hat das funktioniert…? Schau es dir hier an.